DEMIRE trotzt Corona: Mieterträge und FFO legen im ersten Halbjahr 2020 zu, neue Guidance 2020 prognostiziert weiteres Wachstum

DGAP-News: DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis/Prognose19.08.2020

DGAP-News: DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis/Prognose
19.08.2020 / 07:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

DEMIRE trotzt Corona: Mieterträge und FFO legen im ersten Halbjahr 2020 zu, neue Guidance 2020 prognostiziert weiteres Wachstum

- Mieterträge steigen um 14,7 Prozent auf 43,8 Mio. Euro

- FFO I (nach Steuern, vor Minderheiten) um 5,9 Prozent auf 16,9 Mio. Euro verbessert

- Mietzahlungen im Juli und August entwickeln sich positiv

- Neue Prognose: Mieterträge und FFO über Vorjahr erwartet

- Dividendenvorschlag von EUR 0,54 je Aktien für Hauptversammlung am 22. September 2020

Langen, den 19. August 2020. Die DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG (ISIN: DE000A0XFSF0) verzeichnet trotz der COVID-19-Pandemie ein positives erstes Halbjahr 2020 und wächst weiter. Wesentliche operative und portfoliobezogene Kennzahlen konnten im Vergleich zum ersten Halbjahr des Jahres 2019 verbessert werden. Nachdem die Pandemie im ersten Quartal keine wesentlichen Auswirkungen auf die DEMIRE hatte, wurden im zweiten Quartal lediglich 4,1 Prozent der vertraglich vereinbarten Jahresmiete nicht entrichtet.

Mieterträge und FFO gestiegen - Liquiditätspuffer ausgebaut

Trotz der Beeinträchtigungen der Gesamtwirtschaft durch die COVID-19-Pandemie stiegen die Mieterträge im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um rund 14,7 Prozent auf nunmehr 43,8 Millionen Euro. Die Funds From Operations (FFO I, nach Steuern, vor Minderheiten) legten zeitgleich auf rund 16,9 Mio. Euro zu - was einer Steigerung von 5,9 Prozent entspricht. Der unverwässerte EPRA-NAV je Aktie steigt von 6,35 Euro Ende 2019 auf 6,43 Euro im Berichtszeitraum.

Das DEMIRE-Portfolio mit einem Marktwert von rund 1,5 Milliarden Euro bestand zum Stichtag (30.06.2020) aus 84 Immobilien. Im Vergleich zum Jahresende 2019 hat die DEMIRE ihr Portfolio um sechs Gebäude bereinigt, die nicht dem strategischen Bestand zugerechnet wurden. Die EPRA-Leerstandsquote wurde im ersten Halbjahr aufgrund einer starken Vermietungsleistung von über 70.000 m² um 0,9 Prozentpunkte auf 8,5 Prozent gesenkt, während der WALT mit 4,8 Jahren konstant gehalten wurde.

Ingo Hartlief, CEO der DEMIRE, sagt: "Trotz der herausfordernden ökonomischen Situation und den nach wie vor bestehenden wirtschaftlichen Einschränkungen durch die Pandemie zeigt sich unser Portfolio robust. Unsere ,REALize potential'-Strategie' bestätigt damit auch in unruhigem Fahrwasser ihre Wirksamkeit und Nachhaltigkeit. Wir haben gleich zu Beginn der Pandemie ein umfangreiches Maßnahmenpaket mit verschiedenen Effizienz- und Liquiditätssicherungsmaßnahmen entworfen und entschlossen vorangetrieben, um unsere Handlungsoptionen weiter zu verbessern." Zu diesen Aktivitäten gehört unter anderem die Vereinbarung von zwei Darlehen mit einem Kreditrahmen von insgesamt 62,5 Mio. Euro, die DEMIRE kurzfristig abrufen kann. "Mit den kürzlich zu sehr vorteilhaften Konditionen abgeschlossenen Darlehensoptionen und unserer vorhandenen Liquiditätsposition von 81 Mio. Euro sehen wir uns gut aufgestellt, um sich ergebende Marktchancen und Wachstumsmöglichkeiten zu nutzen und für das Geschäftsjahr 2019 erstmals eine Dividende zu zahlen", ergänzt Tim Brückner, CFO der DEMIRE.

Weitere Darlehensverträge zu attraktiven Konditionen abgeschlossen - LTV verbessert

Die nominalen Zinskosten der DEMIRE sinken im Vergleich zum Vorjahreszeitraum aufgrund erfolgreich durchgeführter Refinanzierungsaktivitäten in den letzten Monaten von 2,78 Prozent am 30. Juni 2019 auf nunmehr 1,78 Prozent und werden durch die neuen Finanzierungen weiter sinken. Auch der Nettoverschuldungsgrad (NET-LTV) geht um 0,5 Prozentpunkte auf 46,2 Prozent zurück. Die Bonität der DEMIRE wurde im Zuge der turnusgemäßen Prüfung durch die Ratingagenturen Moody's und Standard & Poor's, trotz der gesamtwirtschaftlichen Verwerfungen, aufgrund der hohen Stabilität, weiter verbesserter Kennzahlen und der guten Diversifizierung des Portfolios, auf dem bisherigen Niveau von Ba2 bzw. BB bestätigt.

Positive Entwicklung der Mietzahlungen und neue Prognose über den Ergebnissen des Vorjahres

Mit Blick auf die robuste operative Entwicklung im ersten Halbjahr und die wieder erstarkten Mietzahlungen von 97% im Juli und 96% im August zieht die DEMIRE eine positive Bilanz und veröffentlicht eine neue Prognose für das laufende Geschäftsjahr. Unter der Prämisse, dass es in Deutschland zu keinem weiteren Lockdown kommt, erwartet die DEMIRE 2020 Mieterträge zwischen EUR 85 und 87 Millionen (2019: EUR 81,8 Mio.), und FFO I (nach Steuern, vor Minderheiten) zwischen EUR 36 und 38 Millionen (2019: EUR 34,5 Mio.). Eventuelle weitere An- oder Verkäufe im zweiten Halbjahr 2020 sind dabei nicht berücksichtigt.

Darüber hinaus hat die DEMIRE den Gewinnverwendungsvorschlag für das Jahr 2019 angepasst und den Termin für die ordentliche Hauptversammlung festgelegt. Nunmehr wird der Hauptversammlung, die für den 22. September 2020 als virtuelle Veranstaltung ohne physische Präsenz der Aktionäre und ihrer Vertreter geplant ist, die Ausschüttung einer Dividende in Höhe von EUR 0,54 je Aktien vorgeschlagen. Da die Dividende vollumfänglich aus dem steuerlichen Einlagenkonto geleistet wird, wird sie für inländische Aktionäre steuerfrei gezahlt.

Der Halbjahresbericht steht auf der Internetseite der DEMIRE unter der folgenden Adresse zum Download bereit: https://www.demire.ag/investor-relations/berichte-und-ergebnisse/2020

Einladung zur Telefonkonferenz am 19. August 2020

Der Vorstand der DEMIRE lädt alle Interessierten im Rahmen einer Telefonkonferenz am 19. August 2020 um 10:00 Uhr (CET) zur Ergebnispräsentation des ersten Halbjahres 2020 ein.

Bitte nutzen Sie die folgenden Einwahlnummern:

Deutschland: +49 32 2142 19720
UK: +44 20 8089 2860
USA: +1 334 777 6978

PIN: 318 8902

Die Ergebnispräsentation wird ebenfalls live mittels Webcast übertragen. Bitte nutzen Sie den Link https://webcasts.eqs.com/demire20200819/no-audio

Für die Tonübertragung nutzen Sie bitte die o.g. Einwahlnummern. Eine Präsentation der Ergebnisse wird ebenfalls zum Download auf der Website https://www.demire.ag/investor-relations/berichte-und-ergebnisse bereitgestellt.

 

Ausgewählte Konzern-Kennzahlen der DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG

  01.01.2020-
30.06.2020
01.01.2019-
31.06.2019
Konzern-Gewinn- und Verlustrechnung
(in EUR Millionen)
   
Mieterträge 43,8 38,2
Ergebnis aus der Vermietung 33,0 32,0
EBIT 21,9 54,9
Finanzergebnis -9,9 -14,0
Periodenergebnis nach Steuern 9,3 34,2
-davon entfallen auf Anteilseigner des Mutterunternehmens 8,3 31,8
FFO I (nach Steuern, vor Minderheiten) 16,9 15,9
FFO II (nach Steuern, vor Minderheiten) 13,6 15,8
Unverwässertes/Verwässertes Ergebnis je Aktie (EUR) 0,16/0,16 0,15/0,15
Konzernbilanz (in EUR Millionen) 30.06.2020 31.12.2019
Bilanzsumme 1.657,6 1.677,4
Als Finanzinvestitionen gehaltene Immobilien 1.511,8 1.439,9
Zahlungsmittel 81,0 102,1
Zur Veräußerung gehaltene Immobilien 10,4 16,3
Eigenkapital (inkl. nicht beherrschter Anteilseigner) 669,2 660,8
Eigenkapitalquote (in % der Bilanzsumme) 40,4 39,4
Unverwässerter/Verwässerter EPRA-NAV 693,4/693,9 684,1/684,6
EPRA-NAV je Aktie (EUR, unverwässert/verwässert) 6,43/6,41 6,35/6,32
Netto-Finanzverbindlichkeiten 703,5 704,8
Netto-Verschuldungsgrad (Net-LTV) in % 46,2 46,7
Portfoliokennzahlen 30.06.2020 31.12.2019
Immobilien (Anzahl) 84 90
Marktwert (in EUR Millionen) 1.503,5 1.488,4
Annualisierte Vertragsmieten (in EUR Millionen) 89,0 90,0
Mietrendite (in %) 5,9 6,0
EPRA -Leerstandsquote (in %) * 8,5 9,4
WALT (in Jahren) 4,8 4,8
     
 

 

 

Kontakt:

Michael Tegeder
Head of Investor Relations & Corporate Finance
DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG
Telefon: + 49 6103 3724944
Email:
 

Über die DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG

DEMIRE - REALize Potential

Die DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG erwirbt und hält Gewerbeimmobilien in mittelgroßen Städten und aufstrebenden Randlagen von Ballungsgebieten in ganz Deutschland. Die Gesellschaft hat ihre besondere Stärke im Realisieren von immobilienwirtschaftlichen Potentialen an diesen Standorten und konzentriert sich auf ein Angebot, das sowohl für international agierende als auch regionale Mieter attraktiv ist. Die DEMIRE verfügt 30. Juni 2020 über einen Immobilienbestand von 84 Objekten mit einer Vermietungsfläche von mehr als 1 Million Quadratmetern und einem Marktwert von über EUR 1,5 Milliarden.

Die Ausrichtung des Portfolios auf den Schwerpunkt Büroimmobilien mit einer Beimischung von Handels-, Hotel- und Logistikobjekten ist der Rendite- / Risikostruktur für das Geschäftsfeld Gewerbeimmobilien angemessen. Die Gesellschaft legt Wert auf langfristige Verträge mit solventen Mietern sowie das Realisieren von Potentialen und rechnet daher auch weiterhin mit stabilen und nachhaltigen Mieteinnahmen und einer soliden Wertentwicklung. Das Portfolio der DEMIRE soll mittelfristig ausgebaut werden. Bei der Erweiterung des Portfolios konzentriert sich die DEMIRE auf FFO-starke Assets mit Potentialen, während nicht strategiekonforme Objekte weiterhin gezielt abgegeben werden. Operativ und prozessual wird die DEMIRE mit zahlreichen Maßnahmen weiterentwickelt. Neben Kostendisziplin wird die operative Leistung durch einen aktiven Asset- und Portfolio-Management-Ansatz gesteigert.

Die Aktien der DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG (ISIN: DE000A0XFSF0) sind im Prime Standard der Deutschen Börse in Frankfurt notiert.


 


19.08.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Kontakt
DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG
Robert-Bosch-Straße 11
63225 Langen
Tel.: +49 (0) 6103 – 372 49-0
Fax: +49 (0) 6103 – 372 49-11
E-Mail:
Web: www.demire.ag

INVESTOR RELATIONS KONTAKT
Michael Tegeder
Leiter Investor Relations
& Corporate Finance

Tel.: +49 (0) 6103 37249 44
Fax: +49 (0) 6103 37249 11
E-Mail:

PUBLIC RELATIONS KONTAKT
Feldhoff & Cie. GmbH
Herr Markus Heber
T +49 69 26 48 677 – 19
E