Immobilienkonzern DEMIRE erreicht gesteckte Wachstumsziele vorzeitig

DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG / Schlagwort(e): Immobilien2015-07-31 / 01:12 Immobilienkonzern


DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG / Schlagwort(e): Immobilien

2015-07-31 / 01:12


Immobilienkonzern DEMIRE erreicht gesteckte Wachstumsziele vorzeitig
- Gewerbemietfläche verdoppelt sich auf über 810.000 m2
- Jährliche Nettokaltmiete erhöht sich auf rund EUR 52,2 Mio.
- Fokussierung auf die Assetklassen Büro, Logistik und Einzelhandel

Frankfurt am Main, den 31. Juli 2015 - Die DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG ("DEMIRE", ISIN DE000A0XFSF0) hat ihre für das Geschäftsjahr 2015 gegebene Jahresprognose mit einer Verdoppelung der Gesamtmietfläche auf über 810.000 m2 (Ende 2014: rund 350.000 m2) des Gewerbeimmobilien-Portfolios vorzeitig erreicht. Die jährliche Nettokaltmiete verdoppelte sich ebenfalls von EUR 25,4 Mio. auf nunmehr rund EUR 52,2 Mio.

Während sich das Portfolio der DEMIRE 2014 noch wesentlich auf die Assetklasse Büro fokussierte, wurde es im Jahr 2015 gezielt um die Assetklassen Logistik und Einzelhandel erweitert und damit das Risikoprofil des Gesamtportfolios durch Diversifikation weiter verbessert. Aktuell verteilen sich die Mietflächen zu rund 80 % auf Büro, 9 % auf Einzelhandel und 8 % auf Logistik sowie 3 % auf Sonstige.

Die Akquisition des Logistikparks Leipzig markierte den Einstieg in die Assetklasse Logistik. Der frühere Logistikkomplex des Versandhauses Quelle verfügt über eine Gesamtmietfläche von rund 184.000 m2. Die Vertragsmieten summieren sich derzeit auf rund EUR 4,0 Mio. p.a. Dank seiner guten Lage in Nachbarschaft des Messegeländes und des BMW-Werkes sowie der hohen Nachfrage nach Logistikflächen in Leipzig bietet der Logistikpark noch erhebliche Potenziale.

Der Erwerb der Einzelhandelsimmobilien Gutenberg-Galerie in Leipzig und Kurfürsten Galerie in Kassel stärken die Assetklasse Einzelhandel im DEMIRE-Portfolio. Die Gutenberg-Galerie besitzt eine Gesamtmietfläche von 20.750 m2 und eine Vertragsmiete von derzeit rund EUR 1,3 Mio. p.a. Die Kurfürsten Galerie verfügt über eine Gesamtmietfläche von 21.469 m2 und eine Vertragsmiete von EUR 3,9 Mio. Mit der Objektgesellschaft der Kurfürsten Galerie konnte DEMIRE zudem ein Team von Einzelhandelsfachleuten gewinnen, das DEMIRE nun bei der Weiterentwicklung und Optimierung von Objekten dieser Assetklasse unterstützt.

Die Assetklasse Büro wurde 2015 mit der Akquisition von sechs langfristig an die Deutsche Telekom AG vermieteten Immobilien weiter ausgebaut. Letztgenanntes Gewerbeimmobilienportfolio umfasst eine Mietfläche von insgesamt rund 144.000 m² sowie ca. 2.171 Tiefgaragen- und Stellplätze. Die Vertragsmiete dieses Portfolios beläuft sich auf EUR 14,8 Mio. p.a.

Hon.-Prof. Andreas Steyer, Vorstandssprecher (CEO): "Mit den Kennzahlen unseres stark erweiterten Portfolios sind wir sehr zufrieden. Die Bewertung unseres Bestandes mit dem 13,2-fachen der kontrahierten Jahresmieten ist aus unserer Sicht ein eher konservativer Ansatz. Mit den Akquisitionen haben wir unsere Ziele für 2015 bereits jetzt erreicht, wollen aber weiter wachsen. Auf unserer Hauptversammlung steht auch die Schaffung von genehmigtem und bedingtem Kapital auf der Tagesordnung. Nach entsprechender Genehmigung durch die Hauptversammlung können wir neben anderen Refinanzierungsinstrumenten die DEMIRE-Aktie auch weiterhin als "Währung" einsetzen - wie bereits im Jahr 2015 erfolgreich geschehen. So haben wir in jüngster Vergangenheit im Rahmen von drei Sachkapitalerhöhungen Objekte erworben sowie eine Barkapitalerhöhung durchgeführt. Insgesamt wurde durch die Kapitalmaßnahmen das Grundkapital deutlich von EUR 14,31 Mio. auf aktuell EUR 27,35 Mio. erhöht. Gleichzeitig erhöhte sich die Marktkapitalisierung der DEMIRE von EUR 25,75 Mio. per 31.12.2014 auf EUR 137 Mio."

Dipl.-Kfm. (FH) Markus Drews, Vorstand (COO): "Mit dem zügigen Ausbau unseres Portfolios und dem erreichten Stand der Nettokaltmieten von EUR 52,2 Mio. haben wir eine kritische Masse erreicht, die unser weiteres Wachstum nicht nur mit Blick auf mögliche Refinanzierungskonditionen erleichtern wird. Mit einer gewichteten durchschnittlichen Dauer der Mietverträge (WALT) von rund sechs Jahren kann die DEMIRE nachhaltig und verlässlich planen. Mit unserem konzerneigenen Asset-, Property- und Facility-Management konnten wir die Bewirtschaftung unseres aktuellen Bestandes sukzessive optimieren und können weitere Bestände professionell integrieren. So können wir Synergie- und Skaleneffekte bei der Bewirtschaftung und Verwaltung unseres Bestandes erreichen, steigende Erlöse im Konzern und Wertsteigerungspotenziale der Immobilien verwirklichen. Der weitere Abbau von Leerstand bietet erhebliches Optimierungs- und Wertsteigerungspotenzial."

Der Vorstand

Über die DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG

Führender Bestandshalter

Die DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG entwickelt sich zu einem der führenden Bestandshalter im Markt für Gewerbeimmobilien in Deutschland. Die wesentliche Geschäftstätigkeit des in Frankfurt am Main ansässigen Immobilienkonzerns besteht aus dem Ankauf, der Verwaltung und Vermietung von Gewerbeimmobilien, ihrer Weiterentwicklung zum Beispiel durch Umbau, Modernisierung oder Erweiterung sowie der Realisierung von Wertsteigerungen durch aktives Portfoliomanagement.

Das Portfolio an Gewerbeimmobilien umfasst Ende Juli 2015 mehr als 810.000 m2 Vermietungsfläche, die im Wesentlichen Büronutzung, Logistik und Einzelhandel umfassen. Die jährliche Nettokaltmiete beläuft sich auf rund EUR 52,2 Mio. Regionale Schwerpunkte liegen in Bayern, Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg, Sachsen, Hamburg und Bremen sowie den Regionen Rhein-Main und Rhein-Neckar. Das interne Asset-, Property- und Facility-Management gewährleistet die optimale Verwaltung und Bewirtschaftung des Bestands.

Der DEMIRE-Immobilienkonzern verfolgt eine "Buy and Hold"-Strategie in Verbindung mit einem aktiven Portfolio-Management. Er konzentriert sich auf die beiden Investment-Ansätze Value-added und Coreplus. Die Kombination der beiden Ansätze bietet eine ausgewogene Risk-/Return-Relation und attraktive Perspektiven.

Dank einer schlanken Aufstellung kann der Immobilienkonzern schnell und flexibel agieren. Die Aktien der DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG (ISIN DE000A0XFSF0) sind im Regulierten Markt (General Standard Segment) der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

Kontakt

DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG
Lyoner Straße 32
60528 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (0) 69-719 189 79 0
Telefax: +49 (0) 69-719 189 79 11
E-Mail:
Web: www.demire.ag

Investor Relations
GFEI Aktiengesellschaft
Lars Kuhnke
Telefon: +49 (0) 511 47 40 23 10
E-Mail:





2015-07-31 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de



382539  2015-07-31 

Kontakt
DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG
Robert-Bosch-Straße 11
63225 Langen
Tel.: +49 (0) 6103 – 372 49-0
Fax: +49 (0) 6103 – 372 49-11
E-Mail:
Web: www.demire.ag

INVESTOR RELATIONS KONTAKT
Peer Schlinkmann
Head of Investor Relations & Corporate Communications

Tel.: +49 (0) 6103 37249 44
Fax: +49 (0) 6103 37249 11
E-Mail:

PUBLIC RELATIONS KONTAKT
RUECKERCONSULT GmbH
Herr Nikolaus von Raggamby
Tel.: +49 30 28 44 987 40