MAGNAT Real Estate Opportunities GmbH & Co. KGaA: MAGNAT erwartet negativen Ergebnisbeitrag aus der Portfoliobewertung für das Gesamtjahr 2009/2010

MAGNAT erwartet negativen Ergebnisbeitrag aus der Portfoliobewertung für das Gesamtjahr 2009/2010 -

MAGNAT Real Estate Opportunities GmbH & Co. KGaA / Sonstiges

03.05.2010 08:40

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt
durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

MAGNAT erwartet negativen Ergebnisbeitrag aus der Portfoliobewertung für
das Gesamtjahr 2009/2010

-  Jahresgutachten zum Immobilienportfolio weisen zusätzlichen
Abwertungsbedarf in Höhe von EUR 7,7 Millionen aus

-  Vornehmlich die ukrainischen Investments sind auf Grund der nach wie vor
schwierigen wirtschaftlichen Entwicklung davon betroffen

- Mit diesem Schritt folgt die MAGNAT ihrem Grundsatz einer konservativen
Bewertung Ihrer Investments

Frankfurt a. M., 03.05.2010 - Die MAGNAT Real Estate Opportunities GmbH &
Co. KGaA ('MAGNAT') (ISIN: DE000A0XFSF0) wird in ihrem Investmentportfolio
auf Basis der aktualisierten Wertgutachten und den daraus resultierenden
Bewertungen Abwertungen in Höhe von rund EUR 7,7 Millionen im vierten
Quartal des Geschäftsjahres 2009/2010 vornehmen. Dies wird vorbehaltlich
der Jahresabschlussprüfung durch den Wirtschaftsprüfer einen entsprechenden
negativen Ergebnisbeitrag auf das Jahresergebnis 2009/2010 der MAGNAT
haben.

Die von der MAGNAT jährlich in Auftrag gegebenen Gutachten für das
Gesamtportfolio der MAGNAT haben vor allem bei den ukrainischen Investments
auf Grund der nach wie vor schwierigen politischen und wirtschaftlichen
Situation Abwertungsbedarf festgestellt. Aus den ukrainischen Investments
alleine ergibt sich ein negativer Bewertungseffekt von rund EUR 6,0
Millionen.

Die Bewertungsgutachten werden stichtagsbezogen erstellt, bilden den
Marktwert zum 31. März 2010 ab und spiegeln die schwierige politische sowie
wirtschaftliche Situation vor allem der Ukraine in den vergangenen Monaten
wider. Da eine Veräußerung der Investments unter den gegebenen
Rahmenbedingungen nicht angestrebt wird, handelt es sich bei den jetzt
vorgenommenen Abschreibungen um nicht realisierte Erlösminderungen. Um den
künftigen Wert der Investments zu sichern, wurden diese zeitnah in das
Segment 'Land Banking' reklassifiziert bzw. Projektoptimierungen
vorgenommen. Zu einem wirtschaftlich günstigeren Zeitpunkt werden diese
Investments entweder weiter entwickelt oder als solche aus dem Segment
'Land Banking' veräußert. Die derzeitige Neuordnung der politischen
Strukturen in der Ukraine wird laut Experten mittelfristig positive Effekte
auf das wirtschaftliche Umfeld haben. Auch der nach wie vor vorhandene
substantielle Nachholbedarf sollte sich entsprechend auf die Investments
der MAGNAT auswirken.

Ende der Mitteilung





Kontakt:

Investor Relations

MAGNAT Real Estate Opportunities GmbH & Co. KGaA

Lyoner Strasse 32

60528 Frankfurt am Main

Tel.: +49 (0) 69 719 189 79 36

E-Mail: 






03.05.2010 Ad-hoc-Meldungen, Finanznachrichten und Pressemitteilungen übermittelt durch die DGAP.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------
 
Sprache:      Deutsch
Unternehmen:  MAGNAT Real Estate Opportunities GmbH & Co. KGaA
              Lyoner Straße 32
              60528 Frankfurt am Main
              Deutschland
Telefon:      +49 (0)69  / 719 189 79 0
Fax:          +49 (0)69  / 719 189 79 11
E-Mail:       
Internet:     www.magnat-reop.com
ISIN:         DE000A0XFSF0
WKN:          A0XFSF
Börsen:       Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard);
              Freiverkehr in Berlin, Stuttgart
 
Ende der Mitteilung                             DGAP News-Service
 
---------------------------------------------------------------------------

Kontakt
DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG
Robert-Bosch-Straße 11
63225 Langen
Tel.: +49 (0) 6103 – 372 49-0
Fax: +49 (0) 6103 – 372 49-11
E-mail:
Web: www.demire.ag

INVESTOR RELATIONS KONTAKT
Michael Tegeder
Leiter Investor Relations
& Corporate Finance

Tel.: +49 (0) 6103 37249 44
Fax: +49 (0) 6103 37249 11
E-Mail:

PUBLIC RELATIONS KONTAKT
RUECKERCONSULT GmbH
Herr Nikolaus von Raggamby
Tel.: +49 30 28 44 987 40
E-Mail: