29|01|2016

Corporate News

DEMIRE Immobilienmanagement realisiert Vermietungserfolge und reduziert Leerstand

  • Integriertes Modell der Bewirtschaftung schafft Wertsteigerungen im Bestandsportfolio
  • Mieterlöse von Büroobjekten deutlich gesteigert
  • Intensivierung der Aktivitäten im Gesamtbestand in 2016

Frankfurt am Main, 29. Januar 2016 – Die DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG („DEMIRE“, ISIN DE000A0XFSF0), einer der führenden Bestandshalter von Gewerbeimmobilien an Sekundärstandorten in Deutschland, verbucht weitere Erfolge des integrierten Immobilienmanagement-Systems. Durch die professionelle Bewirtschaftung des mehr als 1,1 Millionen m² Mietfläche umfassenden Portfolios wurden im vergangenen Geschäftsjahr Kennzahlen wie die Vermietungserlöse und die Leerstandsquote nachhaltig verbessert.
So konnte z.B. an vier verschiedenen Standorten die Leerstandsquote in 2015 von insgesamt 35,10 % auf 14,72 % gesenkt werden. Im laufenden Geschäftsjahr ist die weitere Reduzierung des Leerstands geplant. Die jährliche Nettokaltmiete konnte allein in diesen Objekten von rund TEUR 1.394 um TEUR 381 auf über TEUR 1.775 zum Ende des Jahres 2015 und somit um rund 27,3 % gesteigert werden. Die jetzigen Ankermieter der Immobilien sind langfristige und bonitätsstarke Mieter wie z.B. mit der Deutschen Telekom, städtische Verwaltungsbehörden, usw. Neben der deutlichen Steigerung der Nettokaltmieten und dem Abbau des Leerstandes wurde auch der WALT auf rund 4,2 Jahre deutlich verbessert.
Wesentlicher Bestandteil der DEMIRE Konzernstrategie ist das integrierte Immobilienmanagement-System mit dem konzerninternen Asset-, Property- und Facility- sowie Portfoliomanagement. Die gesamte Wertschöpfungskette der Bewirtschaftung wird kosteneffizient und professionell durch eigene Gesellschaften erbracht. Neben den dadurch realisierbaren Skaleneffekten pflegt DEMIRE enge Mieter- bzw. Kundenbeziehungen und kann so schneller Mieterbedürfnisse umsetzen sowie aufkommende Problemstellungen lösen. Bei Neuvermietungen sind die Reaktionszeiten deutlich verkürzt und bieten daher häufig den notwendigen Wettbewerbsvorsprung.
„Durch den kontinuierlichen Abbau von Leerstand heben wir mit unserem integriertem Modell Werte im Portfolio und damit für unsere Aktionäre. Die nachhaltige und erfolgreiche Bewirtschaftung unserer Bestände ist die Kernkompetenz unserer Gesellschaft. Die jetzt konsequent erreichten Ergebnisse bestätigen unser Konzept und bestärken uns, die erlangte Kompetenz in den kommenden Jahren weiter auszubauen,“ so Markus Drews, Vorstand der DEMIRE.
„Das hier aufgeführte Beispiel verdeutlich hervorragend die Wertsteigerungspotentiale unseres Portfolios – vor allem vor dem Hintergrund, dass DEMIRE in der Regel nicht mehr als das 13-fache der jährlichen Netto-Ist-Kaltmiete für Akquisitionen bezahlt. Die Wertoptimierungsmöglichkeiten sind im Gesamtportfolio mit mehr als 1,1 Mio. m² und einem zum Jahresende befindlichen Leerstand von um die 13 % entsprechend hoch,“ so Andreas Steyer, Vorstand der DEMIRE.
Der Vorstand

Über die DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG

Kontakt
DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG
Robert-Bosch-Straße 11
63225 Langen
Tel.: +49 (0) 6103 – 372 49-0
Fax: +49 (0) 6103 – 372 49-11
E-Mail:
Web: www.demire.ag

INVESTOR RELATIONS KONTAKT
Peer Schlinkmann
Head of Investor Relations & Corporate Communications

Tel.: +49 (0) 6103 37249 44
Fax: +49 (0) 6103 37249 11
E-Mail: schlinkmann@demire.ag

PUBLIC RELATIONS KONTAKT
RUECKERCONSULT GmbH
Herr Nikolaus von Raggamby
Tel.: +49 30 28 44 987 40