08|09|2017

Corporate News

DEMIRE: Erfolgreicher Verkauf einer Büroimmobilie aus Fondsbeteiligung der Fair Value REIT - weitere Optimierung der Konzernstruktur

  • Wesentliche Beteiligung Fair Value REIT-AG veräußert Büroimmobilie des Tochterunternehmens IC Fonds & Co. Büropark Teltow KG (IC 07)
  • Verkaufserlöse in Höhe von insgesamt 11,5 Mio. Euro, rund 24 % über dem
    zum 30. Juni 2017 festgestellten Verkehrswert
  • Weitere Vereinfachung der DEMIRE-Konzernstruktur: Liquidation nach Abschluss des Immobilienverkaufs führt zu ersten Einsparungen von Verwaltungskosten

Langen, 08. September 2017 – Die wesentliche Beteiligung Fair Value REIT-AG, an der die DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG (ISIN: DE000A0XFSF0) derzeit 77,7% der Stimmrechte hält, hat gestern die Veräußerung einer Büroimmobilie des Tochterunternehmens IC Fonds & Co. Büropark Teltow KG (IC 07) in Teltow, Brandenburg bekanntgegeben. Die Fair Value REIT-AG ist mit 78,16 % an der IC Fonds & Co. Büropark Teltow KG (IC 07) beteiligt. Die Beteiligungshöhe war in den vergangenen Jahren durch ein öffentliches Angebot sowie durch attraktive Zukäufe auf dem Zweitmarkt sukzessive erhöht worden.

Die Erwerberin der südlich von Berlin gelegenen Immobilie ist ein Family Office aus Berlin. Der Verkaufserlös der unbelasteten Immobilie liegt mit insgesamt 11,5 Mio. Euro um rund 2,25 Mio. Euro bzw. rund 24 % über dem zum 30. Juni 2017 festgestellten Verkehrswert. Das Objekt in Teltow war die einzige Immobilie des Tochterunternehmens IC 07. Nach Abwicklung des Kaufvertrages erfolgt die Auflösung der Tochtergesellschaft. Neben der Liquidation des Fonds IC 07 ist zudem nach der Übernahme von zwei Objekten in den Direktbesitz und den bereits vollzogenen Verkauf eines vollvermieteten Fachmarktzentrums in Krefeld zum Verkehrswert, ebenfalls die Liquidation des Immobilien-Fonds Nr. 6 GmbH & Co. KG (BBV 06) geplant. Auf Konzernebene der DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG werden durch die geplante Liquidation beider Fonds die Verwaltungskosten in Höhe von rund TEUR 400 p.a. perspektivisch sinken. Damit setzt die DEMIRE wie geplant unter ihrem Programm DEMIRE 2.0 sukzessive die weitere Vereinfachung der DEMIRE-Konzernstruktur und Optimierung ihrer Kostenstruktur um.

Das Programm DEMIRE 2.0 steht für die nächste Wachstumsphase der Gesellschaft. Mit der Umsetzung eines ganzheitlichen Maßnahmenplans – unter anderem zur Reduktion der Finanzierungskosten, Kostenoptimierung und Straffung der Gruppenstruktur – ist ein wesentlicher Eckpunkt der weitere Ausbau des aktuellen Portfolios auf ein Volumen von rund EUR 2 Mrd. Der Fokus des Geschäftsmodells liegt dabei unverändert auf Gewerbeimmobilien-Akquisitionen an deutschen Sekundärstandorten. Zudem soll durch eine permanente Effizienzsteigerung sowie im Zuge des geplanten Wachstums durch Skaleneffekte im Immobilienmanagement die Kostenbasis weiter optimiert werden. Durch eine weitere Optimierung des Finanzierungsmix, insbesondere auch unter konkreter Prüfung von Finanzierungsoptionen, sollen die durchschnittlichen Zinskosten gesenkt und mittelfristig ein Netto-Verschuldungsgrad von rund 50 % erreicht werden. Dabei strebt die DEMIRE neben der Steigerung ihrer Marktkapitalisierung auch die Positionierung ihres Risikoprofils im Bereich des „Investment-Grades“ an, um die Finanzierung ihres zukünftigen Wachstums zu günstigen Konditionen langfristig und nachhaltig zu sichern.

Über die DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG

Kontakt
DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG
Robert-Bosch-Straße 11
63225 Langen
Tel.: +49 (0) 6103 – 372 49-0
Fax: +49 (0) 6103 – 372 49-11
E-Mail:
Web: www.demire.ag

INVESTOR RELATIONS KONTAKT
Peer Schlinkmann
Head of Investor Relations & Corporate Communications

Tel.: +49 (0) 6103 37249 44
Fax: +49 (0) 6103 37249 11
E-Mail:

PUBLIC RELATIONS KONTAKT
RUECKERCONSULT GmbH
Herr Nikolaus von Raggamby
Tel.: +49 30 28 44 987 40