23|12|2014

Corporate News

DEMIRE schließt Portfolioakquisition mit rund 46.000m² ab

  • Portfolio: Nettomiete von über EUR 5,1 Mio.; nahezu voll vermietet
  • Rückblick 2014: Portfolio mit mehr als 340.000m² Fläche und EUR 25,75 Mio. IST-Nettokaltmieten aufgebaut
  • Ausblick 2015: Konsequente Fortsetzung des Portfolio- und Konzernausbaus

Frankfurt am Main, den 23. Dezember 2014 – Die DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG („DEMIRE“, ISIN DE000A0XFSF0) gibt das Closing des im Mai 2014 erworbenen Immobilienportfolios zzgl. einer weiteren Liegenschaft bekannt (siehe auch Ad-hoc vom 21. Mai 2014). Das nahezu vollvermietete Gewerbeimmobilienportfolio mit 8 Liegenschaften in Köln, Bonn, Leverkusen, Wuppertal, Hamburg, Schwerin und Wismar, besteht zu 80 Prozent aus Büroflächen. Die restlichen Flächen werden als Einzelhandelsflächen, Arztpraxen und Lager genutzt. Mit rund 46.000m² erwirtschaftet das Portfolio rund EUR 5,1 Mio. Nettokaltmieten pro Jahr. Das Fremdkapital ‎wurde von der BF.direkt AG Berlin/Stuttgart strukturiert. Über Details des Kaufpreises, der im mittleren zweistelligen Millionen-EUR-Bereich lag, wurde Stillschweigen vereinbart.

Andreas Steyer, Vorstand der DEMIRE: „Mit dieser Transaktion haben wir im Jahr 2014 die Neuausrichtung zu einem Bestandshalter für deutsche Gewerbeimmobilien konsequent angestoßen. Insgesamt verfügt die DEMIRE nun über ein Portfolio mit mehr als 340.000m², welches eine annualisierte IST-Nettokaltmiete von EUR 25,75 Mio. erwirtschaftet. Diese gute Ausgangssituation stimmt uns optimistisch, auch im Jahr 2015 ein deutliches Wachstum des DEMIRE-Konzerns realisieren zu können. Wie schon in den vergangenen 12 Monaten, in denen wir über EUR 61 Mio. vom Kapitalmarkt über eine Anleihe und eine Wandelschuldverschreibung eingeworben haben, werden wir auch in 2015 sämtliche Möglichkeiten der uns als börsennotiertes Unternehmen zur Verfügung stehenden Refinanzierungsmöglichkeiten prüfen und gegebenenfalls umsetzen. Unabhängig von der Finanzierung, haben für uns positive Cash-Flows und die Erzielung nachhaltiger Renditen nach der Akquise auch in 2015 oberste Priorität.“

„Neben dem Aufbau unseres Bestandsportfolios haben wir im Jahr 2014 auch den Ausbau der Unternehmensstruktur vorangetrieben. Es gilt nun die Personalstrukturen weiter zu stärken. Zudem sehen wir im Aufbau eines konzerninternen Immobilien-Managements eine unserer Kernaufgaben für das Jahr 2015. Das Immobilien-Management bzw. die vollumfängliche Bewirtschaftung unserer Liegenschaften beurteilen wir als zentrale Schlüsselposition, um nachhaltig von den Rendite-Chancen des breiten Angebots im deutschen Gewerbeimmobilienmarkt profitieren zu können.“, so Markus Drews, Vorstand der DEMIRE.

Der Vorstand

INVESTOR RELATIONS & Presse-KONTAKT

GFEI AKTIENGESELLSCHAFT
Tel.: +49 (0) 511 474 023 10
Fax.: +49 (0) 511 474 023 19
E-Mail:
www.gfei.ag