12|12|2014

Corporate News

DEMIRE finalisiert größte Transaktion der Unternehmensgeschichte

  • 107 Liegenschaften umfassen vermietbare Fläche von knapp 270.000m²
  • Jährliche Nettomiete von über EUR 19 Mio.
  • Ausbau des Gesamtportfolios über Plan
  • Positiver Ausblick auf 2015

Frankfurt am Main, den 12. Dezember 2014 – Die DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG („DEMIRE“, ISIN DE000A0XFSF0) gibt das Closing des am 13. November 2014 erworbenen Immobilienportfolios – der bisher größten Transaktion der Unternehmensgeschichte – bekannt (siehe auch Ad-hoc vom 13. November 2014). Das Gewerbeimmobilienportfolio umfasst 107 Liegenschaften mit vermietbaren Flächen von knapp 270.000m². Das überwiegend an Mieter mit guter Bonität vermietete Portfolio generiert derzeit eine jährliche Nettomiete in Höhe von über EUR 19 Millionen. Wesentlichste Standorte sind Düsseldorf, Eschborn, Bayreuth, Bremen, Kempten, Ulm und Darmstadt.

Andreas Steyer, Vorstand der DEMIRE erläutert: „Mit dem Closing können wir bereits heute feststellen, dass wir im Jahr 2014 nicht nur im Hinblick auf die neue Ausrichtung der DEMIRE zu einem Bestandshalter für deutsche Gewerbeimmobilien über Plan liegen, sondern auch unsere Zielsetzung beim Ausbau des Immobilienbestandes übertroffen haben. Das Portfolio trägt mit seinen Parametern gut zu unserer Risikodiversifizierung im Rahmen unserer Investitionsstrategie und somit zum weiteren Wachstum des DEMIRE-Konzerns bei. Gleichzeitig blicken wir aufgrund eines breiten Angebots an Gewerbeimmobilien zuversichtlich in die Zukunft. So wollen wir den im Jahr 2014 begonnenen Unternehmens- und Portfolioaufbau auch in 2015 konsequent fortführen. Dabei stehen für uns Ankaufmultiplikatoren im Vordergrund, die innerhalb unserer Refinanzierung die Generierung positiver Cash-Flows und damit die Erzielung nachhaltiger Renditen nach der Akquise ermöglichen.“

Markus Drews, Vorstand der DEMIRE fügt hinzu: „Der maßgebliche Teil des erworbenen Portfolios wird als Bürofläche genutzt und ist langfristig vermietet. Diese Portfoliostruktur passt gut in unsere Ankaufstrategie, die den Erwerb von Büro- und Logistikobjekten in nachhaltigen Lagen, mit einem bonitätsstarken Mietermix sowie einem ökonomisch vernünftigen Restlaufzeitmix der Mietverträge vorsieht. Für uns ist das aktive Management einer der wesentlichen Faktoren, um sich am Markt der Gewerbeimmobilien zeitnah zu etablieren. Grade als börsennotierte Gesellschaft sehen wir Chancen am Gewerbeimmobilienmarkt, da wir für Investoren eine gute Alternative zu Fonds darstellen.“

Der Vorstand

INVESTOR RELATIONS & Presse-KONTAKT

GFEI AKTIENGESELLSCHAFT
Tel.: +49 (0) 511 474 023 10
Fax.: +49 (0) 511 474 023 19
E-Mail:
www.gfei.ag